Unsere Technologie
Anhänge (0 / 3) Alle Anhänge löschen

Der Stahl

Zur Fertigung unserer Produkte verwenden wir einen nicht legierten, besonders reinen Stahl von hoher Qualität. Der Stahl dieser Art ist für den Prozess der Feuerverzinkung bestens geeignet, was bei unseren Produkten besonders wichtig ist.

Zur Herstellung unserer Zäune verwenden wir Stähle von entsprechender Qualität, damit unsere Produkte ihren Zweck bestens erfüllen und langlebig bleiben. Dabei verwenden wir drei verschiedene Stahl-Arten - den normalen glatten Stahl, den gehämmerten Zierprofil-Stahl und den Hespeneisen.

Das Schweißen

Zur Vereinigung der einzelnen Elemente verwenden wir das MIG/MAG Schweißverfahren. Dies ist eine manuelle Methode, die zur Verarbeitung unserer Rohstoffe bestens geeignet ist. Dabei wird sowohl das Material als auch die Schweißelektrode unter Einsatz eines Lichtbogens, unter Schutz eines Gasgemisches, verflüssigt und miteinander vermischt.

Die Duplex-Technologie

Ein System zum Schutz vor Korrosion

Es besteht aus zwei Prozessen – der Feuerverzinkung und der Pulverbeschichtung.

Die Feuerverzinkung

Die Feuerverzinkung

Sie bietet den besten Korrosionsschutz für die Produkte, die aus Eisen und seiner Legierungen gefertigt werden. Dieser Prozess gewährleistet eine mechanisch robuste Zinkbeschichtung auf der Stahloberfläche. Bei dem Prozess wird ein entsprechend präpariertes Stahlelement in einem Flüssigzink mit einer Temperatur von 445 - 455 ºC eingetaucht. Eine derartige Zinkbeschichtung verlängert vielfach die Lebensdauer eines Stahlelements. Abhängig von den Witterungsverhältnissen und dem Standort, beträgt die Lebensdauer eines solchen Elements 20 bis 65 Jahre. Die Dicke einer Zinkschicht kann zwischen 80 und 210 Mikron (1 Mikron = 0,001 mm) betragen. Sie kann silbern oder grau sein. Ein zusätzlicher Vorteil verzinkter Oberflächen ist ihre Eignung für eine Pulverbeschichtung.

Die Pulverbeschichtung

Die Pulverbeschichtung

Es ist eine moderne Methode einer polymerisierten (hoch erhitzen) Lackbeschichtung. Bei diesem Prozess wird das Stahlelement elektrostatisch aufgeladen, damit die Lackpigmente besser haften. Schließlich wird das Element bei einer Temperatur von ca. 200 ºC erhitzt. Die Lackbeschichtung besteht aus Epoxidharz-, Polyester-Epoxidharz-, oder Polyesterfarben, in einer vollen RAL-Farbgamma. Die Dicke einer solchen Lackbeschichtung beträgt von 30 bis 120 Mikronen. Eine so behandelte Oberfläche sieht sehr ästhetisch aus, ist mechanisch robust und widerstandsfähig gegen Witterungsverhältnisse, wie auch den Sonnenstrahleneinfluss. Die RALFarbpalette lässt keine Wünsche offen und ermöglicht die Beschichtung eines Stahlelements in jeder Farbe. Zusätzlich gibt es weitere Optionen bei der Lackbeschichtung selbst:

  • Matt-, Halbmatt- oder Hochglanzoberfläche
  • glatte, feinkörnige und grobkörnige Struktur

Zusammenfassend, verbessert die DUPLEX-Technologie die Ästhetik und erhöht effektiv die Widerstandsfähigkeit gegen Korrosion durchschnittlich um das Doppelte - im Gegensatz zum Einsatz nur einer der o. g. Methoden.

 

Wir freuen uns auf Ihren Anruf

Polnisches Unternehmen – Europäische Qualität

Wir sind über unser Kunden-Portfolio mit über 1100 zufriedenen Kunden in Deutschland sehr stolz. Dafür haben wir die letzten 15 Jahre hart gearbeitet.

Info

Füllen Sie bitte das Kontaktformular so präzise wie möglich aus, damit wir Sie bestmöglich beraten können.